Donnerstag, 31. Dezember 2009

shake baby shake ist tot! Es lebe der Stag-O-Lee Shakedown!
So geht es weiter … in Beverungen. Im Stadtkrug. Eigentlich wollten Axel und ich das DJ-ing im Stadtkrug komplett an den Nagel hängen, als dann neulich unser DJ-Kumpel Chrispop aus Paderborn meinte, er stände sicher ein paar Mal im Jahr mit seiner Plattenkiste zur Verfügung und wir sollten doch irgendwie gemeinsam weiter machen. Was ich als sehr inspirierend empfand, denn dem Jungspund beim Plattenlegen zuzusehen, das taugt schon und meistens kommt ja auch was Ordentliches aus den Boxen (hähä).

Allerdings hatte ich keine Lust, einfach so weiter zu machen, wie gehabt eine Art Ü-40 Party, bei der die Musik keine Sau interessiert. Ich hätte uns gerne eine Szene mit jungen und alten Tanzwilligen herangezüchtet, wahrscheinlich (oder ganz sicher) alles Illusionen, aber einen Versuch wäre es wert.

Musikalisch sind wir ja sowieso alle mehr oder weniger in einer Richtung unterwegs, also wollte ich ganz stringent so eine Art Rhythm`n´Soul Club aufziehen. Yes, in Beverungen of all places. Also kein AC/DC morgens um vier oder sonstige Ausreißer. Als musikalische Grundlage sollte unsere Spoonful-Serie dienen, also Soul und Funk (bis zirka 1972), Rhythm`n´Blues (ab den frühen 50ern, am besten natürlich um die 60er Wende), Ska und Rocksteady, Blues-Bopper und Sixties Garage-Punk. Ohne Angst vor einer Erweiterung in Richtung klassischem Soul und Motown, wenn die Massive tatsächlich mal in Schwung gekommen und tanzwütig ist. Künstlerische Freiheiten sind natürlich erlaubt, in Chrispop`s letztem Mix hörte man tatsächlich Hildegard Knef, Bernd Spier und Peter Krauss! Zu welchen Reaktionen das führen wird, bleibt abzuwarten. Axel hatte anfangs Befürchtungen, das er da musikalisch zu schlecht bestückt sei, aber das letzte shake baby shake sollte Beweis genug sein, das das passt (wer Freddy King - Now I've Got A Woman im Original hat, der kann kein schlechter Mensch sein).

Ein neuer Name musste her und da habe ich mal gleich ganz selbstlos Stag-O-Lee Shakedown vorgeschlagen, was auch sofort akzeptiert wurde. So werden wir also zu dritt im Stadtkrug weitermachen, allerdings vorerst nur alle zwei Monate. Reserviert sind jeweils die ersten Samstage im Februar, April, Juni und August. Im August werden wir dann etwas grösser feiern (vielleicht im Stadtkrug, vielleicht woanders...) und zwei-drei Livebands und sicher zahlreiche Gast-DJs (die Stag-O-Lee Allstars komplett) vor Ort haben.

Natürlich ist das alles etwas ambitioniert und sowas funktioniert ja teilweise nicht mal in Millionenmetropolen, aber träumen darf ja wohl noch erlaubt sein. Und wenn wir es nur bis zum August machen und die Traumblase dann platzt, so what? Es wäre schön, wenn Wirt Lothar bis zum Februar technisch aufgerüstet und seinen permanenten DJ-Set-Up fertig hätte. Irgendwie freue ich mich schon auf den ersten Samstag im Februar… see you there. (R-man)

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Ach,
warum ist Beverungen nur so fern? Bei euch könnte man in Würde alt werden! Gibt's wenigstens irgendwann organisierte Busfahrten aus allen deutschen Metropolen oder ne Tournee oder vielleicht sogar ein Franchise-Konzept?

In hope
Caesar

Anonym hat gesagt…

Ganz heisses Plakat! Kompliment. Wenn das die Massen nicht anzieht, weiss ich nichts mehr.
Auch für mich bleibt der Besuch eurer Veranstaltung auf Grund der grossen Distanz ein fernes Ziel. Aber irgendwann werde ich's schaffen.

Happy new Year

bluetwang

Whirlyjoe hat gesagt…

right on, brothers.

ich gelobe, zumindest an einem der samstage eine fahrgemeinschaft aus dem südwesten auf die beine zu stellen, die problemlos die route über wiesbaden nehmen könnte.

mein schickes 7-inch-köfferchen könnte ich zur not auch einpacken...

Pete F.eines hat gesagt…

Das ist ja mal eine tolle Nachricht zum Ende des alten Jahres. Der Stadtkrug bleibt das Zentrum großartiger Musik - hach!

Happy new year to y'all.

Anonym hat gesagt…

wat ganz anders:
heute wurde von herrn bäcker im kölner stadt anzeiger sehr ausführlich und euphorisch Accident Book von Savoy Grand besprochen...
guten rutsch und das alles so klappt wie gewünscht...
badabing!

chrispop hat gesagt…

@ bluetwang: danke!

allen anderen ebenso: guten rutsch!
hab grad im trödelladen meines vertrauens noch ne elvis best of gekauft. "i got stung" auf vinyl, yeah! und elvis als letzte platte der dekade hat doch auch was...
wir sehn uns auf der anderen seite!

r-man hat gesagt…

letzte platte der dekade... nicht mal schlecht. bei mir kam heute per post Welcome To The Club auf Ace. 24 tunes des federal labels aus Chicagos Westside. schon mal gleich der Opener Gibble Gobble von Willie Wright dürfte im Februar im Stadtkrug laufen.

Anonym hat gesagt…

hab' heute auch noch ein feines
Päckchen von unserem Joe bekommen

Euch allen was Ihr Euch so wünscht
für 2010 - laßt es krachen ! axel

Anonym hat gesagt…

Ein Grund mehr sich auf's neue Jahr zu freuen! Was sag ich - Jahrzehnt! Schön dass es mit Euch weiter geht.
f-stone

k-nut hat gesagt…

...da hab' ich's von Köln aus ja gottseidank ein bisschen näher.

Auch von mir 'nen guten Rutsch!
Haut rein!

Anonym hat gesagt…

bzgl. der Stadtkrugeigenen "DJ-Hausanlage": ist da. und ist recht amtlich. Davon konnte ich mich als teil des "Nu-Clear DJ Teams" am 25.12. überzeugen. sauberer sound, und trotz stundenlangem vor der box stehen keinerlei fiepen auf den ohren. da hat der lollo mal gut investiert.
es grüßt,
yannick