Sonntag, 26. Dezember 2010

Heinos Jahresbestenliste 2010 Musikalisch befasste ich mich 2010 hauptsächlich mit den 50er Jahren (R&B, early Rock`n`Roll), belebte aber auch meine Leidenschaft für individuelle Singer-Songwriter im Country-Folk-Umfeld neu. Hier nun meine Favoriten des Jahres: Abteilung Vermischtes: Spoonful Vol. 28 - Vol. 38 Die beste Compilation-Serie unter der Sonne. Wie immer ein sprudelnder Quell der Inspiration und qualitativ auf gleichbleibendem hohem Niveau. Weiter so!!! Bob Dylan`s Theme Time Radio Hour Der Meister hat in 100 Radio Sendungen zu Themen wie FLOWERS, CARS, HELLO, DREAMS und DANGER Songs aus ca. 80 Jahren Musikgeschichte zusammengetragen. Er kommentiert diese charmant und mit unglaublichem Detailwissen. Auf den mehr oder weniger offiziell erschienenen CD`s zu den Sendungen fehlt leider der Dylan Kommentar. Trotzdem: erstaunlich, wie gut die unterschiedlichen Musiken zusammenpassen. Solch tolle Radiosendungen gibt es heute gar nicht mehr, außer THE SHAKEDOWN auf Byte.fm. Abteilung alte Männer laufen zu Hochform auf: Tom Jones - Praise & Blame Wer hätte gedacht, dass der grade 70 Jahre alt gewordene Tiger aus Wales noch mal seine Krallen ausfährt und Fans und Kritiker dermaßen überrascht? Ein Gospel-Album wollte er machen, lässt er hinsichtlich der Veröffentlichung von PRAISE & BLAME verlauten. Johnny Cash`s AMERICAN RECORDINGS lassen grüßen, wobei es Tom Jones im Gegensatz zu Cash auch mal richtig krachen lässt (z.B. bei John Lee Hooker`s BURNING HELL). Robert Plant - Band Of Joy Die logische Weiterentwicklung zum Vorgänger RAISING SAND mit Allison Krauss. Diesmal mit dem großartigen Buddy Miller als Ideenlieferanten. Elton John & Leon Russell - The Union Eigentlich kann ich Elton John nicht leiden (bis auf TINY DANCER). Habe das Album auch nur wegen Leon Russell gekauft. War dann aber doch begeistert, welch stimmiges Alterswerk den beiden von T Bone Burnett auf den Leib produziert wurde. Reifes Songwriting mit einem großartigen Gesangsbeitrag von Neil Young auf dem besten Stück (GONE TO SHILOH). Abteilung aktuelle Highlights aus 2010: Waiting For Louise - Roadsongs For The Business Class Deutschlands beste UNSIGNED BAND hat wieder zugeschlagen und mich erneut vollkommen überrascht. Angefangen haben sie als grandiose Country-Folk-Cover Band. Im letzten Jahr kamen eigene Songs dazu und jetzt haben sie völlig auf Cover-Versionen verzichtet und ihr Spektrum um Psychedelic-Rock-Elemente erweitert. Man fühlt sich wohlig in die Endsechziger Jahre zurückversetzt. In eine Zeit, als Bands wie KALEIDOSCOPE oder LOVE Folkrock-Grenzen sprengten. Oder man wird an Wunderwerke wie David Crosby`s IF I COULD ONLY REMEMBER MY NAME erinnert. Meine Platte des Jahres. Sharon Jones & The Dap-Kings - I Learned The Hard Way Wahrscheinlich jedermanns Lieblingsplatte. Dabei hat es bei mir seltsamerweise einige Durchgänge gebraucht, bis sie gezündet hat, dafür dann aber nachhaltig. Welch ein wunderbar warmer voller Sound und tief berührende Songs. Doug Paisley - Constant Companion Das Debutalbum des Kanadiers hatte ich letztes Jahr schon in meinen Top 10. Das 2. Werk ist genauso betörend geworden. Souveräner, herrlich luftiger Country-Folk, der an RICHARD BUCKNER erinnert. Darrell Scott - A Crooked Road Darrell Scott ist einer der Musiker von Robert Plant`s BAND OF JOY. Er spielt auf A CROOKED ROAD alles auf höchstem Niveau selbst und verfasst Balladen, die ihresgleichen suchen. Ein absoluter Ausnahmemusiker! The Black Keys - Brothers Mit BROTHERS hat das Gitarre/Drums-Duo den WHITE STRIPES in Punkto Innovation den Rang abgelaufen. Die coolen, dröhnenden, funk-geladenen Titel wurden im historischen Muscle Shoals-Studio in Alabama aufgenommen. Tradition trifft auf Moderne. Ich wünsche allen Blog-Besuchern ein gesundes 2011! Keep on rockin` in the free world. (Heino “Little” Walter)

Kommentare:

busch-Man hat gesagt…

Dylan gibt es auf Ace - herrlich aufbereitete drei Doppel-Scheiben mit tollen Booklets - auch offiziell, leider fehlt auch hier des Meisters launige Moderation. Irgendein Label müsste Mal die kompletten Sendungen veröffentlichen ...

r-man hat gesagt…

Gratulation an K-nut für das Lay-Out. Ganz neue Wege da oben mit den beiden Covern. Respekt.

Apropos Spoonful. Habe gerade die frisch #39 probegehört. Rockt.

K-Nut hat gesagt…

...in der Vorschau hockten die beiden Cover ganz brav nebeneinander! Als der post online ging sah das allerdings völlig verkorkst aus. (Das hättest Du mal heute früh sehen müssen!) Jetzt bereits "nachgebessert".

Her mit Spoonful#39!

r-man hat gesagt…

ich habe es heute morgen gesehen. im schönen weserbergland hat es 15 cm geschneit und alle meine nachbarn haben den bürgersteig schon sauber.

K-Nut hat gesagt…

....auch im ansonsten eher mediterranen Rheinland Schnee ohne Ende. Ich müsste dann wohl auch noch mal schüppen...