Donnerstag, 14. Januar 2010

SBS-Fashionweek ...dieses hübsche Video schickte uns Whirlyjoe kürzlich, was umgehend zu einer lebhaften Diskussion über einen möglichen künftigen Dresscode für die Stag-O-Lee-Allstars führte. Zu einem verbindlichen Ergebnis kam es dabei nicht. Wir wurden uns noch nicht mal darüber einig ob dicke Männer ihr Hemd in oder über der Hose tragen sollten... Bleibt also die erneute Betrachtung dieses Videos: ganz klar eher was für's Auge als für's Ohr - unbedingt bis zu den Tänzerinnen durchhalten! (k-nut)

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Großartig!
Dieses minimalistische Studiodesign. Die Performance könnte sowohl aus Raumpatrouille Orion (in Farbe) und Luc Besson's Fünftes Element sein. Sehr futuristisch das.
Als DJ sollte man auch auf gute Schuhe & angemessene Kopfbedeckung achten. Alles eine Frage des Stils.
An-Dréad

Anonym hat gesagt…

euch ist ja wohl klar, wenn ihr so einen "anzug" wie jr. anzieht verstößt ihr eklatant gegen das völkerrecht!
brrr da bekommt man ja augenkrebs...
BadaBing!

Bix van Cleave hat gesagt…

Ich finde das davissche Outfit klasse, wenn es auch frappierend nach langer Unterhose aussieht. Aber dass er das tragen kann, zeichnet ihn aus.

Ebenso eindrucksvoll in dieser Richtung finde ich Isaac Hayes im goldenen Kettenhemd.

Zum Thema „Bauch raus Hemd rein?“: Ich würde sagen, dass man Hemden eher offen trägt – unabhängig vom Körperumfang. Hawaii-Hemden müssen sogar außerhalb der Hose getragen werden. Wobei ich da nicht katholischer als Ratzinger sein muss. Soll es doch Zeiten gegeben haben, als man sogar Pullover in die Hosen gestopft hat.

Andi Arbeit