Donnerstag, 21. Oktober 2010

I Learned The Hard Way

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

tja, die coollsten tragen ray ban...
badabrill!

Tommy Soprano hat gesagt…

Zwar kenn ich nur das "100..."-Album, aber morgen in München bin ich dabei. Werde dann mal berichten.

busch-Man hat gesagt…

Habe heute Abend in Bonn das Konzert des Jahres gesehen - gaaaaaanz groß !!!

Whirlyjoe hat gesagt…

gast-reviews und fotos sind herzlich willkommen!

Tommy Soprano hat gesagt…

Hi,

kein foto, nur ein kurzer Bericht aus München. Es war... wie soll ich es sagen? Also, ich kenne jetzt die Wahrheit. Die einzige richtige Wahrheit über Sharon Jones. Sie hat es lang für sich behalten können, aber an diesem Abend konnte sie es nicht mehr vor mir verbergen. Ich kenne jetzt die Wahrheit! Sie hat... also, Sharon Jones hat (das muss aber jetzt wirklich unter uns bleiben)... Sharon Jones HAT JAMES BROWN VERSCHLUCKT!
So, jetzt ist es raus. Und ganz ehrlich, das war ein echtes Konzerthighlight. Das mag ich nicht mal als Retro-Soul (oder wie auch immer das heute genannt wird) bezeichnen, weil dieses kleine Energiebündel das einfach so richtig lebt und einfach so MACHT. Sie hatte das Publikum sofort im Griff, hatte sich dreimal Kerle aus dem Publikum auf die Bühne geholt zum Tanzen und so alle ziemlich schnell um den Finger gewickelt. Und ich hab diese ganze Show geliebt: Die "Haus-Band" des Labels, die Aufwärmnummern, die Ansagen des Conferenciers und Bandleaders, die spontanen "bring it down, band" und "wait a minute"-Einlagen. Das war mein bestes Soulkonzert seit James Brown vor zehn (?) Jahren in Ingolstadt. Die Dap-Kings machten so richtig auf Understatement, so dass Sharon Jones einfach nur im Mittelpunkt stehen konnte. Wo sie auch hingehört, aber dabei hat sie keine Sekunde überheblich gewirkt und keine Sekunde wirklich Luft geholt. Der Beleuchter, der für ihren Spot verantwortlich war, ist manchmal kaum hinterher gekommen.

Also, wer die Gelegenheit hat, sollte sie sich ansehen auf ihrer nächsten Tour. Und ich schwörs, die Frau hat James Brown verschluckt. Ganz ehrlich, kann gar nicht anders sein.