Freitag, 1. Oktober 2010

Golden Soul Moments Of The Eighties Dennis Edwards – Don’t Look Any Further Dennis Edwards hatte ja eine mehr als glorreiche Vergangenheit bei den Temptations: 1968 ersetzte er David Ruffin und sang auch in der grandiosen Norman Whitfield-Psychedelic-Soul-Phase, bis er sich 1977 im Streit von Motown trennte und eine eher bescheidene Solokarriere startete, unterbrochen von der einen oder anderen saftlosen Temptations-Reunion. Allein brachte er 1984 als echten Erfolg eigentlich nur dieses Duett mit Siedah Garrett zustande, das wieder einmal von einer wirklich mächtigen Bassline lebt, die garantiert jeder schon gehört hat. Interessant ist ja die erstaunlich metallische Gitarre, die aber immer nur angedeutet wird, wohl eine Folge von Eddie Van Halens Intermezzo bei Michael Jackson. Was ist das eigentlich für eine Sprache, in der die da zeitweise singen? (Whirlyjoe)

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Soory! aber bei dem cover bekommt man ja augenkrebs!
badabäh!

K-Nut hat gesagt…

Da kommt noch besseres!!!