Freitag, 12. Februar 2010

Wer hat Angst vor den 80er Jahren?

...so hieß tatsächlich ein Sampler, den ich mir 1980 gekauft habe, und der in Folge meine damaligen Hörgewohnheiten gründlich umgekrempelt hat. Hatte ich bis dahin das gehört, was so ziemlich alle hörten (Deep Purple, Genesis, Jethro Tull, Kraftwerk…) war ich von diesen „neuen“ Sounds dermaßen angefixt, dass ich mir daraufhin eine Zeitlang fast nur noch Alben der, auf diesem Ariola(!)-Sampler vertretenen, Künstler gekauft habe.

Ich kann also wahrlich nicht behaupten bei der Entstehung von Punk live dabei gewesen zu sein, aber ab 1980 gab es für mich (neben Soul) plötzlich fast nur noch Punk und New Wave.

Kennengelernt habe ich hier z.B. die großartigen Ruts, B-52s, Talking Heads (daraus sollte die ganz große musikalische Liebe werden), XTC, Magazine, DEVO etc.

…warum ich diese Doppel-LP nun jemals irgendwann verkauft habe wüsste ich heute selber nur zu gerne.

Wir hatten Euch ja angedroht, dass das 80s-Thema noch nicht komplett beendet ist, aber wir haben eine deutlich konsensfähigere Lösung gefunden um Euch nicht erneut mit Poppern in Glitzeranzügen zu ärgern. Die neue Serie unter dem (mich nicht glücklich machenden – mir fällt aber auch nix besseres ein) Titel Eighties Pride ab morgen in ganz loser Folge und: Keine Angst! (k-nut)

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Von wegen Angst! Voll der Vorfreude!

Caesar

mr. lovejoy hat gesagt…

ich bin auch gespannt wie hulle...

Whirlyjoe hat gesagt…

that's the spirit!

ich verspüre trotzdem ein gewisses bibbern im weserbergland....

Anonym hat gesagt…

Yo,
das mit dem 1972-limit ist schon hart. Ich freu mich schon auf 2-tone, Stiff, Cherry Red...
Vielleicht demnächst an dieser Stelle etwas über Ian Dury!
An-Dréad

Anonym hat gesagt…

dann legt mal los...und immer:
NO FEAR!
@ an-dread hast du den dury damals auch in d-dorf gesehen?
BadaBing!

mr. lovejoy hat gesagt…

da soll das weserbergland bibbern (es soll da auch recht kalt sein
:-)
aber shake baby shake wäre sicherlich nicht dort, wo es mittlerweile gelandet ist, wenn nicht eine open minded leser- und schreiberschaft am start wären. d.h. keine grenzen!

Anonym hat gesagt…

! ERBARMEN !

k-nut hat gesagt…

Kein Erbarmen, keine Angst, keine Scheuklappen!

Anonym hat gesagt…

Zum Ausgleich könnte unser
Hauptstadtkorrespondent evtl.
rausbekommen - wo die DJs vom
Nitty Gritty Club Ihre 7" in
Berlin einkaufen ... axel

chrispop hat gesagt…

oha, dann bin ich ja mal gespannt...

Anonym hat gesagt…

...zum Nitty Gritty Club hab ich's noch immer nicht geschafft. Zufällig heute in Kreuzberg, am 19.02. im Grünen Salon. Wenn ich das richtig überblicke, hat Rev. Don Weed einen Vinyl Mailorder: www.soulville.de
An-Dréad The Informer
PS
Was freu ich mich gleich auf Metropolis am Brandenburger Tor im Schneegestöber...

Anonym hat gesagt…

Die vorgestellten Nitty Gritty Scheiben sind so selten (s. u.a. Popsike), dass da nur eines hilft: Überfall!

In Barlin kriegste ditte nich'. Doch: Marc Forrest gibt ja auch ab und an Vinyl weiter...

sailorgirl hat gesagt…

Juhuu! Die 80'er!!
Was bin ich neidisch auf Dich, Andread!!! Wollte schon nach F in die Alte Oper, aber kein Babysitter... zieh' dich warm an!

sailorgirl

Whirlyjoe hat gesagt…

an-dread, ich bin auch schwer neidisch: metropolis im schnee. wobei die zweieinhalb stunden dann wohl richtig kalt werden...