Dienstag, 4. Januar 2011

Top Alben 2010 Chris Warpaint - The Fool Hallende, feengleiche Stimmen führen unsere Hörorgane an dunkelste Abgründe der Seele / Sphärischen Klangwelten düster, bedeckt, atmosphärisch / Meine Entdeckung des Jahres / Beach House - Teen Dream Dream-Pop mit weichen Soundflächen und die wundervolle Stimme von Victoria Legrand I Like Trains - He Who Saw The Deep Diese schwere, düstere Welt ist anziehend, faszinierend /In einer gerechten Welt wären Editors, Interpol und alle anderen nicht der Rede wert. Aber, ach, eine gerechte Welt? Wer kann das schon? Junip – Fields siehe Whirlyjoe Musee Mecanique - Hold This Ghost fantastisches Debütalbum von Musée Mécanique / Eine Welt aus Licht und Tönen, Singende Säge, Akkordeon und Pedal Steel wärmen das Herz Titus Andronicus - The Monitor Krachig, roh, energiegeladen, kraftvoll. Zwischen zweiminütigen Kneipengröhlern wie “Titus Andronicus Forever” und dem ausschweifenden, auf 14 Minuten Spannung erzeugenden und mit einem Dudelsack-Solo versehenen “The Battle Of Hampton Roads” ist alles drin. Arcade Fire – The Suburbs Es gibt zur Zeit keine bessere Rock-Band als Arcade Fire. Live unschlagbar !!! Best Coast - Crazy For You Die schönsten Melodien des Jahres, eine Sommerplatte, die einen bis in den tiefsten Winter erwärmt. Dum Dum Girls – I Will Be Fragt man die Vier von den Dum Dum Girls, welches Lied als Referenz für ihre Musik genannt werden müsste, kann es eigentlich nur eine Antwort geben: „Leader Of The Pack“ von den Shangri-Las. Ist zwar nun auch schon 46 Jahre her kann man aber machen. Future Islands - In Evening Air wie schrieb ein anderer Rezensent treffend : Spielen Tom Waits, Spencer Krug, Isaac Brock, Dan Deacon, Robert Smith und David Lewis neuerdings in der gleichen Band? Ein Drumcomputer mit Raucherstimme tanzt zu Steel-Drums in den Sonnenuntergang. Gibt’s nichts mehr zu sagen. Super Album Coeur De Pirate - Coeur De Pirate Muss ich Freund Whirlypop danken, großartige Entdeckung dieses Jahr. Ein 20 jähriges Mädel aus Montreal, tätowiert bis zum Hals verzaubert mich mit ihrer Musik. The Head And The Heart - The Head And The Heart Americana, Country, klassische Folk Harmoniegesänge(a la Crosby Stills Nash and Young) wundervoll Avi Buffalo - Avi Buffalo Sehnsuchtsvoller Pop, unbeschwerte Melodien, aber auch entrückte Klavierarrangements und ausschweifende Gitarrensoli - das sind Avi Buffalo Smoke Fairies - Through The Light & Trees Folkrock mit der Prägung von 60s-Psychedelia trifft auf eine Mischung aus Blues und Americana, tolle Harmonien dazu Retrokleider als Dienstuniform – das passt Phosphorescent - Here's To Taking It Easy Indie/Country/Folk der den Sound des Westcoast Songwriter der 70er atmet. Tolle Instrumentalpassagen, Pedal Steel und wunderbaren Melodien. Großartig Konzerte (wieder viel zu viel gute) - Mumford & Sons – Rote Fabrik, Zürich - The Raveonettes – Manufaktur, Schorndorf - Soap&Skin (with Ensemble) – Theaterhaus Stuttgart - Frank Turner - Universum Stuttgart - Why? – Manufaktur, Schorndorf - Archie Bronson Outfit – Universum Stuttgart - Scout Niblett - Manufaktur, Schorndorf - Gisbert zu Knyphausen – Kulturzentrum, Karlsruhe - Miss Li – Wagenhallen Stuttgart - Beach House - Manufaktur, Schorndorf - Get Well Soon(mit Streichern) – Donauufer Ulm - Junip – Schocken, Stuttgart - Band of Skulls - Schocken, Stuttgart - Tokyo Sex Destruction – Schocken, Stuttgart - Cut in the Hill Gang – 1210, Stuttgart - Black Rebel Motorcycle Club - LKA-Longhorn, Stuttgart - Sophia - Manufaktur, Schorndorf - The Builders and the Butchers – Schocken, Stuttgart - The Fabulous Penetrators – 1210, Stuttgart (chris_der_1.)

Kommentare:

Whirlyjoe hat gesagt…

da hast du mir dieses jahr ja wieder einige indie-perlen näher gebracht - dankeschön! gerade höre ich die mir völlig unbekannten Musee Mecanique, wunderschön!

chris_der_1 hat gesagt…

vor Musee Mecanique müsste eigentlich die 1 in diesem Jahr.