Mittwoch, 18. November 2009

something completely different

Die Youngsters aus dem stag-o-lee-Stall:

Kommentare:

chrispop hat gesagt…

band.des.jahres.

Anonym hat gesagt…

werde nie vergessen wie bei
allen anderen Musikern vor der
Bühne beim Shakedown im Augst
die Kinnlade ganz weit auf
klappte - unglaublich - axel

der Debut Longlayer ist Pflicht
- by the way - auch am Lager?

Anonym hat gesagt…

Mir ist die Kinnlade letztes Wochenende runtergefallen. Ich hab die Zukunft Südafrikas live in der Berliner Volksbühne erleben dürfen: Die BLK JKS aus Johannesburg. Afro-Beat-Soul-Dub-Triphop-Rock-Grooves. Kurz: eine Kreuzung aus Massive Attack & Thin Lizzy. Große Kunst. Auch das Album ist außergewöhnlich produziert, seltsamerweise auf Secretely Canadian. Jahres Top 10.
An-Dréad

Anonym hat gesagt…

Hall André ,
Gottseidank hast Du "Südafrika" gesagt. Die Zukunft "Westafrikas" oder gar ganz Afrikas (oder der Rockmusik in der ganzen Welt) ... liegt nämlich bei Glitterhouse. Tamikrest ist das Zauberwort ;-)
Peter HtH

Anonym hat gesagt…

Yep,
zu Tinariwen konnte ich leider nicht hin. Und auf Tamikrest warten wir ja schon lange:-).
An-Dréad